Messen

Vielfältigkeit

Die Dataverde GmbH (44227 Dortmund), Anbieter von Softwarelösungen für die grüne Branche, präsentiert auf der IPM in Essen bedarfsgerechte kaufmännische Lösungen für Baumschulen, Staudengärtnereien, Gartencenter, Gärtnerischen Endverkauf sowie für den Garten- und Landschaftsbau.

Die vielfältige Einsatzmöglichkeit für unterschiedliche Betriebstypen, wie Garten-, Forst-, Handels-, Obst, und Produktionsbaumschulen, zeichne die praxiserprobte Lösung „PRO Baum“ mit seiner neuen Version aus. So wie auch bei der ebenfalls neuen Version von „PRO WaWi“, der Warenwirtschaftslösung für Gartencenter, sei durch das modulare Bausteinkonzept die Integration von Buchhaltung und Lohnabrechnung möglich. Für beide Bereiche stellt Dataverde die drahtlose Datenerfassung mit PDA’s im WLAN (Wireless Local Area Network) vor.

Erfolgreich etablieren konnte sich laut Dataverde auch BSL4 professional von Brandsoft-Label, der internationalen Lösung für die Farbbild-Etikettierung. Beispielsweise die Pflanzenbilder und -beschreibungen zeichnet diese Lösung neben der flexiblen Layout-Gestaltung und der komfortablen Anwender-Schnittstelle im XML-Format zu allen kaufmännischen Softwareprogrammen aus. Neben den Etikettenformaten von Floralabels werden auch verstärkte A5- und A4-Plakate vorgestellt, die ohne weitere Behandlung direkt nach dem Farbdruck in die Rahmen gesteckt werden können.

Gemeinsam mit dem international tätigen Partner Isagri bietet Dataverde die elektronische Quartierkartei IsaSchlag mit Flächenverwaltung (GPS-Unterstützt) für Baumschulen an. IsaSchlag biete eine mobile Datenerfassung per Pocket-PC, mit der zum Beispiel Maßnahmen direkt auf dem Quartier erfasst werden könnten.

Die betriebswirtschaftliche Softwarelösung für den Garten- und Landschaftsbau MOS’aik-GaLa warte mit einer Reihe von optimierten und neuen Funktionalitäten auf: Der neue „Infodesk“ biete detaillierte Informationen zu Kunden, Lieferanten und Projekte. In der übersichtlichen Baumstruktur könnten die Daten zu Kontakten, Umsätzen, Buchungen, Dokumenten, Notizen und Terminen sowie aus der Nachkalkulation abgefragt werden. Alle Vorgänge werden automatisch dokumentiert und seien für später abrufbar. Neu angeboten wird auch das Modul „Logistik“ als umfassende Lösung für die Materialbeschaffung. Für die Abwicklung der Lieferantenbezogenen Preisanfragen und Bestellungen stehen neben den klassischen Versandtypen wie Brief, Fax und PDF nun auch elektronische Export- und Importschnittstellen wie GAEB für Preisanfragen, Preisangebote und Bestellungen sowie die Schnittstelle zu Excel zur Verfügung.

Kontakt: Dataverde GmbH, Hauert 14, 44227 Dortmund, Tel.: 02 31-9 75 73-0, E-Mail: info@ dataverde.de, Internet: www.dataverde.de.

• Halle 11, Stand 404