Messen

Vielfalt, die bewegt

Unter dem Motto „Vielfalt, die bewegt“ präsentiert der Wacker Neuson Konzern auf der Galabau sein umfangreiches Angebot an leichten Baugeräten und kompakten Baumaschinen.

Im Bereich der leichten Baugeräte stehen neue Vibrationsplatten im Vordergrund, die auf jeder Galabau-Baustelle ihr Einsatzgebiet haben. Die Platten der WP-Reihe, darunter die 95 Kilogramm schwere WPU 1550 AW, verfügen über einige Merkmale, die bei Platten dieser Größe einzigartig sind. Sie bieten dem Anwender die Möglichkeit, das Gerät an verschiedenen Punkten sicher zu fassen, um es auch von der Seite bedienen zu können. Ebenfalls einmalig ist die integrierte Transportwalze für den Transport auf der Baustelle.

Höchste Ergonomie bietet das Bewehrungsbindegerät DF 16. Der DF 16 ermöglicht einen ergonomischen Arbeitsablauf bei gleichbleibend hoher Knotenqualität und -festigkeit. Der Bediener arbeitet in aufrechter, schonender Körperhaltung, die Belastung für Finger, Handgelenk und Lendenwirbel wird reduziert. Das Gerät wurde daher von der Bau-Berufsgenossenschaft mit dem EuroTest-Preis 2010 ausgezeichnet.

Zum achtzigjährigen Jubiläum des Vibrationsstampfers, der 1930 von der damaligen Firma Wacker vorgestellt wurde, präsentiert Wacker Neuson die aktuelle Entwicklungsstufe des Zweitakters mit dem selbstentwickelten Motor WM 80, der extrem reduzierte Emissionswerte aufweise.

Die Radlader von Wacker Neuson eignen sich aufgrund ihrer kompakten Bauart und Wendigkeit besonders für Einsätze unter räumlich beengten Verhältnissen, wie man sie gerade im Garten- und Landschaftsbau häufig vorfindet. Vor allem die Modelle WL 18, WL 25 und WL 30 sind mit ihren schmalen Abmessungen und einem kleinen Wendekreis besonders für Einsätze unter beengten Verhältnissen prädestiniert. Trotz ihrer kompakten Bauweise verfügen sie über eine hohe Standsicherheit und große Überladehöhen.

Um den Fahrer zu schützen, bietet Wacker Neuson für die Dumper Modelle 3001, 6001, 9001 und 10001+ optional ab Werk eine großzügig dimensionierte Kabine an. Im GaLaBau stößt die komfortabel ausgestattete ROPS/FOPS Level II Sicherheitskabine auf große Nachfrage, da hier bei jedem Wetter gearbeitet wird.

Auf nur 2,79 Meter Höhe und 2,49 Meter Breite verteilen sich beim Wacker Neuson Kompaktbagger 14504 die rund 15 Tonnen Betriebsgewicht und unterstreichen damit die kompakte Grundkonzeption des Baggers. Die geringe Bauhöhe resultiert aus einem ausgefeilten Konstruktionskonzept: Die Hydraulikkomponenten und der Schwenkzylinder wurden neben der Kabine angebracht, was wiederum den Vorteil bringt, dass die Wartungspunkte sehr gut zu erreichen sind. Die Positionierung der Antriebseinheit im Heck der Maschine führt zu einer Optimierung der Gewichtsverteilung und zu einem geringen Lärmpegel im Frontbereich und seitlich der Maschine. Das Armsystem mit den zwei seitlich angeordneten Zylindern sowie die Schwenkkonsole sorgen für einen geringen Frontschwenkradius und gewährleisten eine ausgezeichnete Beweglichkeit auf engstem Raum.

Die Vorteile der Kramer Radlader und Kompaktteleskopen kommen gerade auf den oft sehr engen Galabau-Baustellen besonders gut zur Geltung. Der ungeteilte Rahmen und die Allradlenkung machen die Maschinen besonders wendig und standsicher. Sie haben einen Lenkeinschlag von 2x40 Grad und kommen somit auf jede Baustelle. Die kompakte Bauweise der Kramer Maschinen vereinfacht deren Transport und macht die Lader aus Süddeutschland zudem sehr wirtschaftlich. Da die Anschaffung von branchenspezifischen Anbaugeräten, wie Ballenstecher, Erdbohrer oder Pflasterverlegegerät oft sehr kostenintensiv ist, bietet Kramer für seine Radlader den hydraulischen Schnellwechsler an, der seit 40 Jahren die gleichen Aufnahmepunkte hat. So können alle Anbaugeräte auch für Nachfolgemodelle genutzt werden.

www.wackerneuson.com

GaLaBau: Halle 7, Stand 418.