Messen

Vielgestaltige Astern für den Landschaftsbau

Astern setzen in Beeten noch späte, farbenprächtige Akzente, passen sich aber auch mit dezentem Blütenflor in naturnahe Pflanzungen ein. Der Bund deutscher Staudengärtner (BdS) informiert Landschaftsgärtner auf der „GaLaBau“ in Nürnberg speziell über das Astern-Sortiment.

Welche Astern erzielen die besten optischen Effekte; welche bewähren sich bei den Kunden langfristig? Die Ergebnisse der Staudensichtung (www.staudensichtung.de) geben klare Hinweise. Die Bewertungen der Astern haben die Staudengärtner in einem speziellen Faltblatt für die GaLaBau-Messe übersichtlich zusammengestellt und praxisgerecht aufgearbeitet. Mit den Siegern aus der Staudensichtung sind nun die wüchsigen, gesunden und zuverlässig attraktiv blühenden Asternsorten herausgehoben worden. Staudengärtner beraten auch, an welchem Standort sich die einzelnen Astern-Arten am besten bewähren: auf der trockenen Freifläche beispielsweise Aster linosyris und Aster pyrenaeus, auf der feuchten Freifläche Aster glehnii oder Aster umbellatus.

Als ein Standard-Sortiment dient den Landschaftsgärtnern das „BdS-Handbuch Stauden“. Dies wurde 2008 komplett neu überarbeitet sowie ergänzt und wird den Besuchern am BdS-Stand vorgestellt. Außerdem steht die Stauden-CD als professionelles Planungs- und Gestaltungsinstrument zum Testen bereit. Auf dem Medium finden sich rund 8.900 Sorten mit detaillierten Angaben zu den Eigenschaften, die für die Verwendung im Garten oder Park wichtig sind. Auch Pflanzenkombinationen und Suchlisten können nach zahlreichen Kriterien zusammengestellt werden.

Kontakt: Bund deutscher Staudengärtner (BdS) im Zentralverband Gartenbau (ZVG), Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 10 02-55, Internet: www.stauden.de

• Halle 4, Stand 212