Messen

Vielseitig einsetzbar

Die Hebel- und Transportkarre von M-W-technics setzt sich nach eigenen Angaben zunehmend als Standardgerät in der grünen Branche durch. Sie besteht aus einem Grundrahmen auf luftbereifter Achse mit einer zulässigen Traglast von 460 Kilogramm. Die Besonderheit liege in den einfach austauschbaren Anbauteilen und den teleskopierbaren Holmen (von 150 auf 250 Zentimetern): ein Grundrahmen – sechs Funktionen. Die Universalkarre sei eine besonders robuste Sackkarre. Durch ihre Stapelfunktion ist sie eine holmgeführte Transportkarre zum Transport eines Kistenstapels.

Bei den folgenden Anbaugeräten brauche die Last nicht angehoben werden sondern die Hebel- und Transportkarre werde einfach an oder unter die Last geschoben. Die verstellbaren Haken dienen zum Herausziehen oder Anheben von Ballenpflanzen, Pfählen, Palisaden und zum Transport von schweren, unhandlichen Lasten. Es gibt eine Findling-/Ballenvorrichtung zum Transport von schweren Findlingen und Ballenpflanzen. Der Kübelheber wird zum Transport von runden Pflanzgefäßen (bis 70 Zentimeter Durchmesser) mit Rand oder Grifftaschen, wobei Gefäße bis 90 Liter in der senkrechten auspendelnd eingesetzt. Die Stammholzvorrichtung dient zum Transport von Stammholz.

Die Hebel- und Transportkarre ist laut Firmenangaben variabel, erhöht die Leistungsfähigkeit und schont die Gesundheit des Anwenders.

Kontakt: M-W-technics, Michael Wolf, Transportgeräte für den Garten- und Landschaftsbau, Baumschulen, Forstwirtschaft und Kommunalbetriebe, Rissener Straße 2 a, 22880 Wedel, Tel: 0 41 03-81 82 32, Internet: m-w-technics.de.

• Halle 3, Stand 463