Messen

Vielseitige Bodenaufbereitung

Vogt stellt ein vielseitiges Gerät für die Bodenaufbereitung im GaLaBau und Kommunalbereich vor: Der Vogt Geo Injector bringt den Angaben zufolge Stoffe in den Boden, um beispielsweise Atmungsfähigkeit zu erhöhen und Bodenorganismen Raum zu geben. Oder für Injektionen von Dünger und Granulaten in die Wurzelzone geschädigter oder unterversorgter Bäume. Kommunen setzen hier vermehrt auf die Injektion von GeoHumus, das die Wasserspeicherfähigkeit des Bodens vervielfache und somit im Sommer das Wässern reduziere oder erübrige. Staunässe wiederum bekämpfe der Neue wirksam und dauerhaft, indem er undurchlässige Schichten aufschießt und so sickerfähig macht. Diese Verwendung als „Sprenglanze“ ist auch bei Leitungssuche oder Handschachtung von Vorteil.

Der Geo Injector besteht aus dem Druckluftspaten als Grundgerät und einem Rucksack mit einem Vorrat an Dünger, Granulaten oder an Druckluft, die schlagartig in den Boden entlassen werden kann. Lässt man den Rucksack weg und tauscht Injektionsrohr gegen Spatenblatt, kann man Fundamentlöcher ausheben, mit einem Breitmeißel Fels und Asphalt zertrümmern, mit einer Stockerplatte Naturstein bearbeiten und mit Verdichterplatten Straßenöffnungen schließen oder Spielgeräte befestigen.

Kontakt: Vogt Baugeräte GmbH, Industriestrasse 39, 95466 Weidenberg, Tel.: 0 92 78-7 74 33-0, Internet. www.vogt-baugeraete.de.

• Freigelände, Stand C-337