Weihnachtsbaum-Messe in Langesø wieder internationaler

Veröffentlichungsdatum:

Die Langesø-Messe fand dieses Jahr zum gewohnten Termin unter nahezu „normalen“ Bedingungen statt. Foto: Claudia Kordes

Die Langesø-Messe meldet sich zurück. Nachdem im vergangenen Jahr die Ausstellung eher ein „Heimspiel“ der dänischen Weihnachtsbaum-Branche war, sind die Besucherzahlen der Fachleute aus Deutschland und dem europäischen Ausland wieder gestiegen.

Mehr Besucher in Langesø als im vergangenen Jahr

„Nachdem die Besucher und zum Teil auch Aussteller aus dem Ausland aufgrund der Reise- und Quarantäne-Beschränkungen vergangenes Jahr von einem Besuch abgesehen haben, ist die Messe in diesem Jahr wieder internationaler“, sagt Messeorganisator Hans Berner. „Ich gehe von etwa 2.300 bis 2.400 Besuchern aus. Damit liegen wir noch nicht bei den Zahlen vor Beginn der Pandemie, sind aber dennoch zufrieden.“ Die zufrieden-optimistische Stimmung teilten auch viele Aussteller und Besucher, die sich am 19. August wieder auf der Weihnachtsbaum-Messe in Dänemark trafen.

Branche erwartet positive Weihnachtsbaum-Saison 2021

Nachdem im Vorjahr viel Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Pandemie und damit auch die Aufrechterhaltung von Produktion, Ernte und Absatz spürbar war, sind nun positive Erwartungen an die Saison 2021 geknüpft. Der Trend zu leicht steigenden Preisen der Weihnachtsbäume aufgrund gestiegener Produktionskosten wird sich im weiteren Jahresverlauf vermutlich bestätigen. Die Anfragen wurden dieses Jahr früher gestellt, und im Gegensatz zu anderen Jahren wird oftmals gleich bestellt. Durch die guten Wetter- und Wachstumsbedingungen sind die Bäume von guter Qualität.

Nachhaltigkeit und Umwelt als zentrale Themen

Die Langesø-Messe zeigte, dass Nachhaltigkeit und Umweltthemen die Branche schon lange beschäftigen. Viele Maßnahmen zum schonenden Umgang mit den Ressourcen sind lange in der Praxis umgesetzt worden. Versäumt wurde jedoch oft, diese für die Produzenten selbstverständlichen Anstrengungen zu kommunizieren. Begrüßt wurden daher von den Ausstellern, Fachleuten und Verbänden alle Maßnahmen, die die positive und imagestärkende Vermarktung des Weihnachtsbaums unterstützen. Wie wichtig Umwelt und Nachhaltigkeit sind, zeigten auch die Messeneuheiten und neuen Entwicklungen der Anbieter von Maschinen, Pflanzenschutz und Düngemitteln. Neben verbesserten Anwendungen zur mechanischen Unkrautbekämpfung wurden autonom fahrende Roboter gezeigt. Nach Bio wird die Digitalisierung das nächste große Thema der Branche.

► Einen ausführlichen Nachbericht zur diesjährigen Weihnachtsbaum-Messe in Langesø lesen Sie in der am 3. September erscheinenden TASPO 35/2021.