Messen

Wieselflink und schonend durch Parks

Das Unternehmen Weidemann setzt auf die „allround“-Talente seiner Radlader. Von der Flexibilität und Leistungsfähigkeit der Generation 2004 mit zahlreichen Anbaumöglichkeiten und Optionen können sich die Fachbesucher auf der GaLaBau in Nürnberg am Messestand und auf dem Freigelände überzeugen.

Aus der Weidemann-Flotte mit Motorleistungen von 17 PS bis 100 PS lenkt das Diemelseer Unternehmen die Aufmerksamkeit der Messebesucher besonders auf den Radlader 1706. Er stelle eine bemerkenswerte Kombination aus Kraft, Geschwindigkeit und Baugröße dar. Blickfang sei dabei die neu designte Kabine, die in Punkto Übersichtlichkeit und Komfort kaum Wünsche offen lässt. Der 1706 präsentiere sich als kompaktes Kommunalgerät mit guter Leistungsfähigkeit in der Hydraulic und in der Motorenstärke bei einem Betriebsgewicht von

2 860 Kilogramm und 50 PS Motorleistung.

Dank seiner Spezialbereifung mit offenem Radprofil sei er für das Fahren auf Grünland besonders geeignet. Trotz beachtlicher Traktionswerte schone der Reifen mit höherer Stollenzahl pro Flächeneinheit die Grasnarben. Ein weiteres Plus liege in der Arbeitsbreite des Radladers, die mit unter 1,35 Meter das Arbeiten auf engen Wegen erleichtert. Die geringe Breite des Weidemann beuge dem Abdriften von Platten und Einfassungen vor. Ausgestattet ist der 1706 mit einer Leichtgutschaufel, die 760 Liter Wasservolumen schafft. Neben einer umfassenden Anbaugerätepalette sei auch ein spezieller Gartenpflegekübel erhältlich, der eigens für den Einsatz bei Pflegearbeiten konzipiert ist. So müssen laut Unternehmen kaum zusätzliche Maschinen an den Einsatzort fahren.

Kontakt: Weidemann GmbH Co. KG, 34519 Diemelsee-Flechtdorf.

• Halle 7, Stand 308