Messen

ZVG-Lehrschau: „Gesunde Zierpflanzen“

, erstellt von

Die Lehrschau des Zentralverbands Gartenbau (ZVG), ideeller Träger der IPM Essen, widmet sich in diesem Jahr auf der IPM dem Thema „Gesunde Zierpflanzen“. Unter dem Motto „LED, Jod, Plasma … – Kultursteuerung aktuell“ präsentieren Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland ihre aktuellen Ergebnisse zu den Schwerpunkten Licht und Wachstumsregulation.

Der ZVG ist auf der IPM im Infocenter Gartenbau zu finden. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

Umfangreiches Leistungsspektrum im Infocenter Gartenbau

Gemeinsam mit dem Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen als Mitveranstalter wird das umfangreiche Leistungsspektrum im Infocenter Gartenbau in der Green City in Halle 1A gezeigt und den Mitgliedsunternehmen Rede und Antwort gestanden. Neben den Berufsverbänden werden Institutionen aus Beratung, Wissenschaft und Forschung sowie Aus- und Fortbildung vertreten sein und den Besuchern in gewohnter Form neueste Erkenntnisse vermitteln.

Die Bundesverbände Zierpflanzen (BVZ), Einzelhandelsgärtner (BVE) und der Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) beziehen mit ihren Untergruppierungen – der Sondergruppe Azerca, dem Bund deutscher Staudengärtner (BdS) und der Fachgruppe Jungpflanzen – in ihren Ausstellungsbeiträgen zu aktuellen Fragen aus Produktion und Dienstleistung Stellung und präsentieren ihre neuen Serviceangebote.

Mitarbeiter des BVE stehen für Fragen bereit

Die Mitarbeiter der BVE-Geschäftsstelle stehen den Mitgliedsbetrieben in den Gartenbau-Landesverbänden an allen vier Tagen für Anregungen, aber auch bei Fragen rund um die vielfältigen Marketingangebote zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Einheitserde Werkverband bietet der BVE den Mitgliedsbetrieben in den Gartenbau-Landesverbänden die ZVG-Eigenmarken „Gärtner Spezial“, „Gärtner Exklusiv“ und die „Gärtner Premium“-Blumenerde.

Der BdF wird an seinem angestammten Platz in Halle 1A vertreten sein. Zu allen Fragen rund um Friedhof und Dauergrabpflege werden die Mitarbeiter Rede und Antwort stehen. Darüber hinaus wird es eine Rückschau auf die erfolgreiche PR-Aktion „Gräber bewegen“ geben.