Fachmesse „Mein Wochenmarkt“: viele Änderungen

0

Auf der letzten Ausgabe der Markthandels-Fachmesse waren rund 65 Aussteller aus Deutschland, Österreich und Belgien vertreten. Foto: Messe Essen

Neuer Name, erstmals zweitägig und ein erweitertes Ausstellungsangebot: Bei „Mein Wochenmarkt“, der nach eigenen Angaben führenden Fachmesse für den Markthandel, ändert sich in diesem Jahr einiges.

Standen bislang Wochenmärkte im Zentrum, erhalten auf der in diesem Jahr zum ersten Mal auf zwei Veranstaltungstage (17. und 18. September) ausgeweiteten Fachmesse nun auch Weihnachts-, Street-Food- und Jahrmärkte eine Plattform. Passend dazu hat „Mein Wochenmarkt“ einen neuen Namen erhalten und findet ab sofort als „Markt Mobil“ statt.

„Markt Mobil“ als Info- und Handelstreff für den mobilen Handel

Im Zuge der sich wandelnden Marktbedingungen will die Fachmesse nach Auskunft der Messe Essen als Veranstalter zukünftig ein „umfassender Informations- und Handelstreff“ für Zulieferer, Produzenten, Händler und Direktvermarkter sein. Ausgestellt werden unter anderem Fahrzeuge, Verpackungen und Kassensysteme für den mobilen Handel.

Begleitend informieren Experten aus Unternehmen, Verbänden und Organisationen in einem Fachforum über verschiedene Aspekte des mobilen Handels – darunter seine Bedeutung für Stadt, Kultur und Mensch sowie aktuelle und zukünftige Entwicklungen.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr