Messen

Gartenbau-Expo 2019: Ideen für grüne Städte

, erstellt von

„Live Green, Live Better“: Unter diesem Motto steht die Gartenbau-Expo 2019 in Peking. Mit dabei ist die Bundesrepublik, die in ihrem Ausstellungsbeitrag unter anderem Ansätze für einen zukunftsorientierten und nachhaltigen Städtebau zeigt.

Entwurf des deutschen Beitrags auf der Gartenbau-Expo 2019 in Peking. Grafik: ARGE Kontrapunkt/gtp2

2.000 Quadratmeter für deutschen Expo-Beitrag

Insgesamt 2.000 Quadratmeter Fläche wird Deutschland auf dem Gelände der International Horticultural Exhibition 2019 in Peking zur Verfügung haben, um innovative Ansätze, bewährte Methoden und frische Ideen rund um den Gartenbau zu präsentieren. Herzstück soll ein 425 Quadratmeter großer Pavillon sein, dessen Grundriss an ein geschwungenes Blatt angelehnt ist.

Den offenen Charakter des deutschen Expo-Beitrags sollen die gläsernen Pavillonwände unterstreichen, die „die Trennung zwischen dem Gebäude und der Gartenlandschaft optisch aufheben“, wie die Hamburg Messe als vom Bundeslandwirtschaftsministerium beauftragte Verantwortliche für die Durchführung des deutschen Beitrags mitteilt.

Pavillon verschmilzt mit Gartenlandschaft

Im Pavillon selbst soll demnach eine Ausstellung aktuelle Aspekte des Expo-Themas aufgreifen, etwa natürliche Rohstoffe als Grundlage einer biobasierten Wirtschaft oder Trends wie Urban Gardening in Großstädten. Das Ausstellungsmotto „Live Green, Live Better“ versinnbildlichen die begrünten Fassaden, die den zweigeschossigen Pavillon einrahmen und mit der umgebenden Gartenlandschaft „verschmelzen“.

Diese Gartenlandschaft wiederum soll die Expo-Besucher zu einer „Rundreise durch Deutschland“ animieren. Die sogenannten Green Screens der Pavillon-Fassade führen das jeweils davor liegende Pflanzkonzept in der Vertikalen fort, heißt es.

Der „Seeding the Future“ betitelte Entwurf zum deutschen Beitrag auf der Gartenbau-Expo 2019 stammt von der Bietergemeinschaft „BIEGE für Deutschland auf der EXPO 2019, Peking“ – bestehend aus der Hamburger Kontrapunkt Agentur für Kommunikation GmbH und gtp2 architekten aus Düsseldorf.

Gartenbau-Expo am Fuß der Chinesischen Mauer

Die International Horticultural Exhibition 2019 findet vom 29. April bis zum 7. Oktober 2019 im Bezirk Yanqing am Fuße der Chinesischen Mauer rund 75 Kilometer nordwestlich des Pekinger Stadtzentrums statt. Kernthema sind die zunehmende Urbanisierung und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Ökosysteme, untergliedert in die Unterthemen „Green Development“, „Horticulture in Life“, „Harmonizing with Nature“, „Education and Future“ sowie „Home of Hearts“.