hortivation und IPM zusammengelegt

0

Rund 1.000 Besucher hat die hortivation in Kalkar angelockt. Foto: Messe Essen

Ab 2018 integriert die Messe Essen die hortivation in die IPM. Die für dieses Jahr angesetzte Ausgabe der Fachmesse entfällt. Innovative und verkaufsstarke POS-Konzepte stehen auch weiterhin im Mittelpunkt des Formats, das im vergangenen Jahr noch auf dem Messegelände Kalkar stattfand.

hortivation auf Wunsch der Aussteller mit IPM zusammengelegt

Die Entscheidung sei eine Reaktion auf den Wunsch der Aussteller, Rechnung, POS-Konzepte und Produkte räumlich zusammen zu bringen. Mit dem Format an sich habe die Entscheidung nichts zu tun. Die Erfahrung habe gezeigt, dass der ursprüngliche Gedanke, der Branche einen zusätzlichen Kommunikationstermin mit der hortivation by IPM Essen zu bieten, in Kalkar nicht zufriedenstellend umsetzbar war. Die infrastrukturellen und zeitlichen Rahmenbedingen seien sicherlich auch Gründe gewesen.

Gesonderter Ausstellungsbereich mit informativem Zusatzprogramm

„Die Aussteller wünschen sich die räumliche Nähe zur IPM Essen. Eine Trennung von Produkten auf der einen Seite und Konzepten auf der anderen Seite ist nicht praktikabel. Daher ist es nur die konsequente Weiterentwicklung der hortivation, sie ab 2018 in die IPM als gesonderten Ausstellungsbereich mit informativem Zusatzprogramm zu integrieren“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr