Husqvarna unterstützt IGA

0

Hans-Joachim Endress, Geschäftsführer von Husqvarna Deutschland und IGA-Geschäftsführerin Katharina Langsch bei der Vertragsunterzeichnung für die Zusammenarbeit. Foto: Dirk Mathesius

Husquvarna Deutschland ist nun Sponsor der internationalen Gartenausstellung IGA Berlin 2017. Zahlreiche Partner aus der Wirtschaft unterstützen das Event bereits.

Husquvarna hilft bei Vorbereitungen für IGA mit

Doch Husquvarna engagiert sich für die IGA nicht nur finanziell, sondern wirkt auch unmittelbar an den Vorbereitungen mit. Erst vor kurzem stellte das Unternehmen für das erste Workcamp, das im Rahmen des IGA-Campus stattfand, Bodenfräsen und Schnittguthäcksler bereit. Am Workcamp nahmen Studierende aus aller Welt teil. Zudem pflegen Gärtner von Husquvarna den Campus-Bereich und die Kienbergterrassen auf dem Messegelände.

IGA-Geschäftsführerin erfreut über Zusammenarbeit mit Husquvarna

„Dass wir dieses international renommierte Unternehmen an der Seite haben, zeigt, welchen Stellenwert die IGA auch als Plattform für moderne gartennahe Geräte und Maschinen spielt. Unsere Gäste – ob Fachbesucher oder Gartenfreundin – werden spannende Produkte von Husqvarna auf der IGA erleben, die vor allem in der Pflege von Grünflächen zum Einsatz kommen werden“, ist sich IGA-Geschäftsführerin Katharina Langsch sicher.

Mehr als zwei Millionen Gäste werden zur Internationalen Gartenausstellung erwartet, die am 13. April 2017 starten wird. Das Event findet zum ersten Mal in Berlin statt und dauert 186 Tage. Bis zum Start entsteht eine Parklandschaft im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Ein besonderes Highlight verkörpert die erste Seilbahn Berlins.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Tausende umgestürzte Bäume, abgerissene Äste und aus Sicherheitsgründen gesperrte Parkanlagen: Im öffentlichen Grün hat Sturmtief Xavier, das am vergangenen Donnerstag vor allem über den Norden und Osten Deutschlands...

Mehr

Vehement hatte sich das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gegen die jüngsten Anschuldigungen gewehrt, die Behörde habe für ihren Glyphosat-Bericht seitenweise den Zulassungsantrag von Monsanto für das Herbizid...

Mehr

Die ganze grüne Branche unterliegt den „Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchhaltung“ und muss diesen mit entsprechenden Kassensystemen gerecht werden. Doch die Betriebsformen im Blumeneinzelhandel sind sehr unterschiedlich,...

Mehr