IGA Berlin wegen Orkan geschlossen

0

Für Besucher vorerst geschlossen bleibt derzeit das IGA-Gelände in Berlin. Foto: Nikolai Benner/IGA Berlin

Die Pforten der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin bleiben vorerst geschlossen. Grund ist Sturm Xavier, der mit orkanartigen Böen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 115 Stundenkilometern über die Bundeshauptstadt und das benachbarte Brandenburg fegt.

Vorübergehende Schließung der IGA zur Sicherheit der Besucher

Mit der vorübergehenden Schließung des Gartenschau-Geländes hatten die Verantwortlichen auf die Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdiensts reagiert. Sie „dient der Sicherheit unserer Besucherinnen und Besucher“, heißt es dazu auf der IGA-Webseite. Wie lange die Vorsichtsmaßnahme andauern wird, ist derzeit noch unklar.

Ebenfalls geschlossen sind seit heute Nachmittag Zoo und Tierpark Berlin, da „herabfallende Äste des alten Baumbestandes … eine Gefahr für Besucher und Tiere darstellen“ könnten, wie der Tiergarten via Twitter verkündet hat. Keine unbegründete Sorge: In Berlin sind bereits erste Bäume umgestürzt, S-Bahnen und Züge haben ihren Betrieb eingestellt und die Feuerwehr hat den Ausnahmezustand ausgerufen.

Gewittersturm verursacht tödlichen Gartenschau-Unfall

Wegen eines Unwetters war es in der jüngeren Gartenschau-Vergangenheit bereits einmal zu einem tragischen Unglück gekommen. Auf der BUGA Havelregion war im Juni 2015 ein 49-jähriger Besucher während eines Gewittersturms von einem herabfallenden 25 Zentimeter dicken Ast tödlich getroffen worden.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Über mehrere Wochen hinweg führte TASPO Online eine Umfrage unter den Lesern durch, was sie als die Hauptaufgabe der Verbände sehen, wie sie die derzeitige Ausführung bewerten würden und ob sie sich gar einen anderen...

Mehr

Bringt Zelus renardii die Wende im Kampf gegen Xylella fastidiosa? Wie Forscher der Universität Bari jetzt per Zufall entdeckt haben, ist das Raubinsekt ein Feind der Wiesenschaumzikade (Philaenus spumarius), die das...

Mehr

Nur noch rund 27.200 Betriebe bewirtschafteten im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt gärtnerische Nutzflächen – 24 Prozent weniger als bei der letzten Erhebung 2010 (35.700 Betriebe). Gleichzeitig hat sich die...

Mehr