Messen

IPM: neue Schädlinge und Krankheiten

, erstellt von

„Neue Krankheiten und Schädlinge – Konsequenzen für die grüne Branche“: Unter diesem Titel veranstalten der Bund deutscher Baumschulen (BdB) und die Stiftung Die Grüne Stadt im Rahmen der IPM 2017 eine Info-Veranstaltung für Baumschulgärtner, Landschaftsgärtner und kommunale Entscheider.

Unter anderem bei Kastanien zeigen sich immer häufiger Probleme durch Krankheiten und Schädlinge. Foto: DGS

Hintergrund der Veranstaltung ist die Ausbreitung immer neuer Krankheiten und Schädlinge insbesondere bei Gehölzen. Das liegt zum einen am globalen Warentransport, der das Risiko des unbeabsichtigten Einschleppens von Krankheiten und/oder Schädlingen steigert – mit den Waren, im Verpackungsmaterial, in Containern oder Fahrzeugen.

Klimawandel fördert Ausbreitung fremder Arten

Zudem fördern Klimaveränderungen die Ausbreitung fremder Arten: Haben diese sich am neuen Ort etabliert und soweit vermehrt, dass sie wirtschaftliche oder ökologische Schäden anrichten, sind es invasive Arten. Natürliche Feinde fehlen meist, und bis wirksame Bekämpfungsmethoden entwickelt sind, ist oft schon erheblicher Schaden entstanden.

Ein konkretes Beispiel ist der Buchsbaum, der durch den Buchsbaumzünsler und den Pilz Cylindrocladium buxicola innerhalb weniger Jahre so gut wie vom Markt verschwunden ist. Auch andere Pflanzen und vor allem Bäume sind bedroht von Schädlingen und speziellen Krankheiten, darunter Platanen, Kastanien, Eschen, Ulmen, Ahorne, Hortensien oder Rhododendren.

Programm der Info-Veranstaltung auf der IPM

Mit diesem Themenspektrum beschäftigt sich die Info-Veranstaltung auf der IPM in drei Kurzvorträgen und einer Diskussion. So schildert ein Vertreter der Landwirtschaftskammer Rheinland Erfahrungen aus dem Pflanzengesundheitsdienst und bei Einfuhrkontrollen.

Ein Sprecher aus dem Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster gibt Einblick in die Situation seiner Kommune. Zudem stellt er den bundesweiten Stand der Dinge aus Sicht des Arbeitskreises Stadtbäume bei der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz vor.

Krankheiten und Schädlinge: Praktische Erfahrungen aus der Baumpflege

Von praktischen Erfahrungen aus der täglichen Arbeit berichtet der Mitarbeiter eines Baumpflegeunternehmens und stellt Konsequenzen für die Baumüberwachung und -pflege im kommunalen Grün vor. In einer abschließenden Podiumsdiskussion werden die Einzelaspekte weiter ausgeführt.

Die Info-Veranstaltung „Neue Krankheiten und Schädlinge – Konsequenzen für die grüne Branche“ findet am 25. Januar, dem zweiten Messetag der IPM, ab 10:30 Uhr im Congress Center West statt.