„Rhein-Maas Next“ präsentiert Stiltrends

0

Die Ausstellung "Rhein-Maas Next" startet am 29. März. Foto: Veiling Rhein-Maas/FDF

Vier Stiltrends für das laufende Jahr präsentiert der Fachverband Deutscher Floristen während der Ausstellung „Rhein-Maas Next“. Kreativdirektor Manfred Hoffmann und Vorzeigeflorist Oliver Ferchland liefern so Anregungen für eine moderne, verkaufsfördernde Gestaltung am Point of Sale.

Stimmiges Floral-Design: „Harmonise“, „Equalise“, „Energise“ und „Rebel“

Die Trends heißen „Harmonise“, „Equalise“, „Energise“ und „Rebel“ und werden in der ersten Woche der Ausstellung, die am 29. März beginnt, auf verschiedene Weise inszeniert. An allen Versteigerungstagen ist die Trendausstellung „Rhein-Maas Next“ bis 15 Uhr geöffnet.

„Wir zeigen mit der zweiten Ausgabe der impulsstarken Trendausstellung ‚Rhein-Maas Next‘, wie Sie aktuelle florale Lifestyle- und Interieur-Trends für Ihr eigenes Blumengeschäft nutzen können. Die erste Edition von ‚Rhein-Maas Next‘ im Oktober 2016 stieß bei den Kunden bereits am Eröffnungstag auf großes Interesse – so waren einige extra für diese Ausstellung angereist. Aufgrund vieler positiver Anmerkungen der Kunden vergrößern wir die Trendausstellung 2017 auf die gesamte Fläche des Foyers der Versteigerung“, so Uwe Bedenbecker, Geschäftsführer von Veiling Rhein-Maas.

Impressionen der ersten Ausstellung, die im Oktober stattfand, sehen Sie im Video.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr