Rhododendron-Schau auf der IGA Berlin

0

Der preisgekrönte Ausstellungsbeitrag der Böhlje Pflanzenhandel GmbH. Foto: DBG

Ganz im Zeichen von Rhododendron stand die dritte Hallenschau der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin. Getreu dem Motto „Tauchen in warmem Blau“ dominierten blaue und violett blühende Pflanzen. Zu sehen waren aber auch die immer beliebteren Zwergformen und laubschöne Rhododendren.

Als Aussteller beteiligten sich unter anderem die Rabben Baumschulen aus Westerstede, die Neuheiten wie ‘Rhododendronpark Graal-Müritz’, ‘Dramatic Dark’ und die Yakushimanum-Hybride ‘Stern von Japan’ zeigten. Für „die Präsentation des großen Potenzials der Gattung Rhododendron“ verlieh die Jury eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG).

Ernst Stöckmann Baumschulen mit Rhododendron-Love-Story

Ebenfalls Großes Gold erhielten Hans Hachmann aus Barmstedt für „die sehr gute Qualität der präsentierten Rhododendron-Neuheiten“ sowie die Ernst Stöckmann Baumschulen aus Bad Zwischenahn für ihre „Rhododendron-Love-Story in einer gelungenen Farbkomposition bei perfektem Blühzustand und herausragender Pflanzqualität“.

Die blühende Liebesgeschichte hatte Stöckmann in vier Teilen inszeniert – von der „Verführung der Unschuld“ mit schneeweißen Sorten, über „Zurückhaltung und Schamesröte“ mit Rh. yakushimanum ‘Apollonia’ und „Verschmelzung von Unschuld und Frühling“ mit der zartgelben Azalea pontica ‘Limetta’ und der Yakushimanum-Hybride Schneekissen, bis hin zum violetten Finale „Bitterkeit“.

Breites Sortiment von Laubgehölzen und Rhododendron

Die vierte und letzte Große Goldmedaille der dritten Hallenschau holte sich Böhlje Pflanzenhandel aus Westerstede für ein „breites Sortiment von Laubgehölzen und Rhododendron in hervorragender Qualität“. Dazu gehörten unter anderem niedrige Rhododendron-Zwergformen wie Lepidote-Wildarten in himmelblau, Rh. impeditum ‘Veilchenblau’ sowie kompakte Säulen von violett-blauem Rh. augustinii Russantinii.

Darüber hinaus vergab die Landwirtschaftskammer Niedersachsen einen Ehrenpreis für „die Präsentation eines modernen Rhododendron-Sortiments in höchster Qualität“ an die zu Jeddeloh-Pflanzenhandels-GmbH aus Edewecht.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr