Messen

Rosenfestival Lottum mit blumiger Modenschau

, erstellt von

Das Rosenfestival in Lottum (12. bis 15. August) steht an. Einen ersten Vorgeschmack auf den Event bieten die Designer Johan Martens und Ria Nijssen. Sie haben die Kirche des Ortes mit 35.000 Rosen, Hortensien, Lisianthen, Cymbidien, Orchideen und auch Buxus geschmückt.

Rund 35.000 Rosen und andere Blumen und Pflanzen schmücken nun den Innenraum der Kirche in Lottum zum Rosenfestival. Foto: Rosenfestival Lottum

Über 40 Freiwillige halfen bei der Verwirklichung des Projekts. Während des Rosenfestivals findet in der Kirche eine Modenschau statt, die auch drei Kleider präsentiert, die komplett aus Blumen gefertigt wurden. Die männlichen und weiblichen Models aus Lottum erhalten derzeit speziellen Catwalk-Unterricht, damit sie beim Festival einen gelungenen Auftritt hinlegen können.

Countdown: Viele Stunden Arbeit warten noch auf die Floristen

Bis zum Start der Veranstaltung warten noch viele Stunden Arbeit auf Floristen, Visagistin, Friseurin und Models. Die Designer Ria Nijssen aus Lottum und Johan Martens aus Stiphout zeichnen bereits zum dritten Mal hintereinander für die Dekoration der Kirche verantwortlich. Martens arbeitet als Florist/Designer für verschiedene Auftraggeber. Darunter auch für das spanische Königshaus und die 300-Jahr-Feier von St. Petersburg.

Nijssen begann erst relativ spät eine Ausbildung zur Floristin. Vor zehn Jahren lernten die beiden Designer einander bei der Brautmodenschau von Florazon kennen und arbeiten seitdem öfter bei verschiedenen Projekten zusammen.

Millionen Rosenknospen schmücken Lottum

Alle zwei Jahre wird die Innenstadt von Lottum anlässlich des Rosenfestivals ausgiebig mit Rosen geschmückt. Millionen Rosenknospen werden in bezaubernden Mosaiken, Modellgärten und prachtvoll verzierten Objekten verarbeitet. Eine Gartenmesse, Rosen- und Blumenbindevorführungen sowie zahlreiche Informationen über Gewächshaus- und Freilandrosen vervollständigen das Programm. Das Thema des Festivals 2016 lautet „Rosen als Kunst“.

Tickets können ab sofort online unter www.rozendorp.nl/tickets bestellt werden.