Downloads

Download Pflanzenschutztipp: Neue Genehmigungen für den Gemüsebau

Nach Mitteilung der Genehmigungsbehörde BVL wurden für die Fungizide Teldor (500 Gramm pro Kilogramm Fenhexamid) und Ridomil Gold Combi (400 Gramm pro Kilogramm Folpet + 50 Gramm pro Kilogramm Metalaxyl-M) Zulassungserweiterungen nach Art. 51 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 (vergleichbar früherer §18a PflSchG) zum Einsatz im Gemüsebau erteilt. 

Demnach kann das Produkt Teldor in den Gewächshauskulturen Aubergine, Paprika und Stangenbohne gegen Botrytis cinerea eingesetzt werden. Ridomil Gold Combi kann gegen Weißer Rost (Albugo tragopodonis) eingesetzt werden. Die Anwendungsdaten finden Sie in der Übersicht im Downloadbereich.

Genehmigungen für Karate Zeon neu erteilt: Nach Mitteilung der Genehmigungsbehörde BVL wurden für das Insektizid Karate Zeon (100 Gramm pro Liter lambda-Cyhalothrin) nach dessen langfristiger Wiederzulassung auch ein Teil der Genehmigungen nach §18a PflSchG (alt) neu ausgesprochen in den Kulturen Chicoree (Feldanbau, FR*), Gemüsefenchel (FR*), Feldsalat (FR+GH*), Frische Kräuter (GH*), Kohlrabi (FR+GH*), Knoblauch (FR*), Knollensellerie (FR*), Meeretich (FR*), Radieschen + Rettich (FR+GH*), Rucola-Arten (GH*), Salate (GH*), Schalotte + Speisezwiebel (FR*), Schnitt- u. Stielmangold (GH*), Spinat (GH*) sowie Stielmus (GH*).

Die Genehmigungen umfassen den Einsatz gegen Saugende- und Beißende Insekten, in Chicoree zusätzlich gegen Minierfliegen. Es sind zwei Anwendungen mit max. 0,075 Liter pro Hektar möglich. Die genauen Anwendungsbedingungen sind der Gebrauchsanweisung zu entnehmen und zu beachten! Nähere Angaben finden Sie in der Zusammenstellung im Downloadbereich.

(Quelle: Franz-Peter Schenk, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Pflanzenschutzdienst)