Downloads

Download: Pflanzenschutztipp zum Kohlraupen-Befall im Gemüsebau

Bereits in der Vorwoche konnte zunehmender Raupenbefall in den Beständen festgestellt werden. Vor allem Kohlweißling und Kohlmotte sind stark zunehmend. Unter den warmen Bedingungen dieser Woche ist noch mit weiter zunehmender Eiablage zu rechnen. Da Eiräupchen am besten zu bekämpfen sind, ist unbedingt auf Eiablage zu kontrollieren. 

Die Entwicklung der Eier ist stark temperaturabhängig. Im Regelfall ist bei allen Kohlraupen nach 7-14 Tagen mit dem Schlupf der Eiräupchen zu rechnen. Zur Bekämpfung eignen sich alle Präparate, die gegen beißende Insekten in der jeweiligen Kohlkultur ausgewiesen sind.

Woran die Eier oder Eigelege von Kohlraupen zu erkennen sind, zeigt die Tabelle, die Sie hier downloaden können. (Quelle: Johannes Keßler, Pflanzenschutzdienst der LWK NRW)