Netiquette

Die Redaktion behält sich vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu kontrollieren und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen. Wir denken, das ist im Interesse aller User. Diese Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden dauern.

Wir möchten unsere Leser ausdrücklich ermuntern, Beiträge zu kommentieren.

Was ist zu beachten?

  • 500 Zeichen sollten für einen Kommentar reichen.
  • Besonderen Wert legen wir auf einen sachlichen Stil der Kommentare/Leserberichte und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare/Leserberichte werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars und zur umgehenden Sperrung des Zugangs.
  • Beiträge mit zu vielen sprachlichen Fehlern, falschem Satzbau, durchgehender Klein- oder Großschreibung, Hervorhebungen, übertriebener Zeichensetzung, fehlenden Abständen, unüblichen Abkürzungen, Smilies oder anderen Chat-Symbolen behalten wir uns vor, zu editieren, nicht zu veröffentlichen bzw. zu entfernen.
  • Die Texte sollten von Ihnen stammen: Zitate müssen als solche gekennzeichnet und der Urheber genannt werden.
  • Kommentare mit Kontaktadressen, Telefonnummern, Weblinks und gewerbliche oder werbende Hinweise werden wir nicht veröffentlichen.
  • Wir haften nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweisen auf die Eigenverantwortung der Leser für ihre Beiträge.

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr