Gardena bringt Laubsammler auf den Markt

Veröffentlichungsdatum:

Der Gartengerätehersteller Gardena hat sich eine Alternative zu Laubbläsern einfallen lassen und den Laub- und Rasensammler auf den Markt gebracht. Mit der 2022 erscheinenden Produktline EcoLine wurde das Unternehmen zudem erneut für das Finale des Deutschen Nachhaltigkeitspreises nominiert.

Laubsammler kann Untergrund angepasst werden

Anstatt Tag für Tag auf Laubrechen zurückzugreifen, um den Boden von Laub zu befreien hilft der neue Laub- und Rasensammler aus dem Hause Gardena. Bei der Funktionsweise hat sich das Ulmer Unternehmen von traditionellen Handrasenmähern inspirieren lassen. Das mechanische Gerät wird von hinten angeschoben und das Laub durch rotierende Bürsten in einen Fangkorb befördert. Der Laub- und Rasensammler kommt dabei ganz ohne Motor und damit auch ohne Lärm und Abgase aus. Dank des Arbeitsbereichs von 49 Zentimetern lassen sich auch größere Rasenflächen schnell von Blättern befreien. Doch auch mit verschiedenen Untergründen kommt der Laub- und Rasensammler zurecht, egal ob Wiese, Plattenweg, moosiger Untergrund oder höheres Gras, die Arbeitshöhe lässt sich flexibel durch eine Griffbewegung anpassen. Das gesammelte Laub kann dann problemlos durch die Tragehilfe am Fangkorb auf den Kompost befördert werden.

Produkte aus Recyclingmaterialien

Zudem hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass die Bewässerungsprodukte der neuen Gardena EcoLine nachhaltig mit Recyclingmaterialien hergestellt werden. In den Kunststoffanteilen jedes Produktes dieser Linie stecken mindestens 65 Prozent Recyclingmaterial. Überwiegend werde dieses Material aus herkömmlichen Haushaltsmüll wie Folien und Verpackungen gewonnen. Die Materialzusammensetzungen wurden dabei bis ins Detail von Experten erarbeitet. Beim Hahnverbinder, Schlauchverbinder, Wasserstop und der Spritze bestehen die Kunststoffelemente sogar zu mehr als 90 Prozent aus recyceltem Material.

EcoLine im Finale des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Dieses Engagement im Bereich der nachhaltigen Produktentwicklung wurde Gardena zudem erneut für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. „Mit der EcoLine, die 2022 auf den Markt kommen soll, übernimmt Gardena als etablierte Marke für Gartenutensilien in diesem Bereich eine glaubwürdige Vorbildfunktion, die nicht nur das Bewusstsein der Kund:innen schärft, sondern vielleicht auch andere Hersteller inspiriert“, heißt es in der Begründung der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2022 zur Finalteilnahme Gardenas. Die Verleihung findet am 2. Dezember 2021 in Düsseldorf statt.

Cookie-Popup anzeigen