Neuheiten & Trends

Neue Kombination zur Reinigung von Kunstrasenplätzen

, erstellt von

Der Hersteller Wiedenmann hat für die Saison 2021 eine neue Maschinenkombination zur Reinigung von Kunstrasenplätzen vorgestellt. Mit dem „Turboteam“ lasse sich Kunstrasen effizient und gründlich in einem Arbeitsgang reinigen.

Mit zwei Pflegemaschinen von Wiedenmann am Kompakttraktor ist ein Kunstrasenplatz in kürzester Zeit intensiv gereinigt. Foto: Wiedenmann

Whisper Twister leistet Vorarbeit

Das neue „Turboteam“ aus dem Hause Wiedemann sei sowohl für die Grob- als auch die Intensivreinigung gut geeignet und führe beide Reinigungsprozesse produktiv in einem einzigen Arbeitsgang durch. Das „Turboteam“ kann an einen Kompakttraktor mit einem Zapfwellenantrieb mit 540 U/min am Heckdreipunkt sowie 1000 oder 2000 U/min an der Front angebracht werden. Vorn platziert Wiedenmann den sogenannten Whisper Twister, ein Laubbläser mit 200 m3/min Luftleistung. Dieser beseitigt aufliegenden Grobschmutz und Laub. Dabei arbeitet die „Flüsterturbine“ enorm leise trotz ihrer 50 m/sec Luftgeschwindigkeit, so dass sie auch in Wohngebieten zum Einsatz kommen kann. Durch einen horizontalen Schwenkradius von 180 Grad und Vertikalverstellung wird der Fahrbereich weiträumig freigeblasen.

Intensivreinigung mit der Terra Clean 160C

Diese Vorarbeit sei nötig für die anschließende Intensivreinigung, die durch die Terra Clean 160C wenige Meter weiter am Heck durchgeführt werde. Diese Pflegemaschine wurde entwickelt, um sowohl verfüllte als auch unverfüllte Kunstrasenflächen tiefenrein zu säubern. Schmutz und Rasengranulat werden über eine spezielle Kehrbürste mit vier Bürstenleisten und per Unterdruck aufgenommen. Das aufgenommene Gemisch wird dann über ein Mehrfach-Rüttelsieb mit zwei Siebstufen geführt und saugt Prozessluft durch drei Zyklonfilter. Dadurch solle sichergestellt werden, dass selbst feinste Partikel bis 10 Mikrometern Korndurchmesser herausgefiltert werden können. Das wertvolle Verfüllmaterial wird am Ende wieder gleichmäßig und sauber in die Rasennarbe eingestreut.

Intensive Reinigung und Umweltschutz

Mit der kombinierten Lösung von Wiedemann sei lediglich ein Arbeitsschritt nötig, um Kunstrasenplätze porentief zu reinigen. Dank der Zyklontechnik garantiere das Unternehmen zudem eine stets gleichbleibende Reinigungsleistung. Auch vor dem Hintergrund des Umweltschutzes könne mit der Kombilösung der Eintrag von Mikroplastik in die Umwelt verhindert werden. Abgelöste Kunstrasenfasern und Granulat können somit gar nicht erst in die umliegenden Böden gelangen.

Cookie-Popup anzeigen