Pflanzenschutz

18a-Genehmigung für Cuprozin in Zierpflanzen doch nicht erfolgt

Das Bundesinstitut für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat für Cuprozin flüssig (004147-00) doch noch keine Genehmigung nach Paragraf 18a zur Anwendung gegen bakterielle und pilzliche Blattfleckenerreger in Ziergehölzen erteilt. Die zugrunde liegende Presseinformation zur Genehmigung in der TASPO 34/10 und im Pflanzenschutztipp 35 hat der Hersteller Spiess Urania Chemicals widerrufen. Wie das BVL auf Anfrage der TASPO mitteilt, ist ein entsprechender Antrag auf Genehmigung des Pflanzenschutzmittels Cuprozin flüssig beim BVL gestellt worden. Es sei bisher aber keine Zulassung erteilt worden.