Pflanzenschutz

„Bayer Garten“: Neue Profi-Linie für den GaLaBau

Mit der Verbrauchermarke „Bayer Garten“ ist das Leverkusener Unternehmen bislang im gärtnerischen Einzelhandel vertreten. Jetzt gibt Bayer mit „Bayer Garten-Landschaftsbau“ eine neue Linie in den Markt. Jörn Krüger, Leiter des Geschäftsbereiches Environmental Services, erklärte dazu: „Nach eingehender Marktuntersuchung hat sich folgendes Profil für eine eigenständige Produktlinie ergeben: Produkte für den professionellen Anwender, welche maßgeschneidert sind für größere Flächen um 2500 Quadratmeter. Also optimiert für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau sowie für den Eigenbedarf von Baumärkten, Einzelhandelsgärtnereien und Gartencentern.“ Bayer sieht hier die „bedarfsgerechte Zwischengröße“ zwischen Klein- und Großpackung, die dem Profi erlaube, die Menge Pflanzenschutzmittel zu erwerben, die er tatsächlich benötige. Die neue Linie solle zunächst auf sechs bis sieben Produkte ausgeweitet werden. Zunächst kündigte das Unternehmen drei davon an: Decis flüssig (Indikation: Kartoffelkäfer, 100 Milliliter Verpackungsgröße), Euparen M WG (Indikation: universelles Fungizid, 250 Gramm) und Provado 5 WG (Indikation: universelles Insektizid, 500 Gramm). Für den Erwerbsobstbau teilte Bayer mit, dass das Herbizid Basta erneute Zulassung für die Anwendung im Kernobstbau erhalten habe.