Pflanzenschutz

BdB: Mängel im PflanzenschutzRecht

Aus Sicht des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) greift das überarbeitete europäische Pflanzenschutzrecht nicht. Das mache sich vor allem an der nicht funktionierenden länderübergreifenden gegenseitigen Anerkennung von Pflanzenschutzmitteln bemerkbar.

Laut europäischem Pflanzenschutzrecht müsse 120 Tage nach Antragstellung auf gegenseitige Anerkennung der entsprechende Zulassungsbescheid erstellt worden sein. Es sei aber kein Fall bekannt, in dem diese Frist eingehalten wurde, so der BdB.

„Unsere Baumschulkulturen gehören zu den Sonderkulturen“, sagt BdB-Präsident Helmut Selders. Man sei daher auf jede Möglichkeit angewiesen, Pflanzenschutzmittel für Gehölze genehmigt zu bekommen. „Die länderübergreifende gegenseitige Anerkennung ist ein Werkzeug, das wir gern nutzen möchten.“ Man werde alles tun, damit die gegenseitige Anerkennung reibungslos funktioniert. „Hier ist auch die Politik gefordert.“ bdb/db

www.gruen-ist-leben.de