Pflanzenschutz

Berufswettbewerb: Österreich ruft

Gastgeber des diesjährigen Europäischen Berufswettbewerbes sind unsere Nachbarn im Südosten - die Österreicher! Am 2. und 3. September heißt es für Teams aus 16 Nationen, sich gegen Berufskolleginnen und -kollegen in gärtnerisch-fachlichen Fähigkeiten, in Kreativität und Findigkeit zu messen. Auch die deutschen Gewinnerteams aus dem bundesweiten Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner 2007 werden in Langenlois mit dabei sein. Das Rheinland-Pfälzer Team mit Linus Clade, Raphael Grüner und Tom-Daniel Gaa sowie das Team aus Sachsen-Anhalt bestehend aus Katharina Gans, Eike Jöddicke und Claudia Gohla muss während der beiden Wettbewerbstage wieder alles Wissen und die eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Der Wettbewerb setzt sich aus zwei Teilbereichen zusammen: die Berufsrallye und die Stadtrallye. Diese Mischung macht den Wettkampf abwechslungsreich und anspruchsvoll. Während des ersten Wettbewerbs-Tages werden Fachkenntnisse aus Botanik und Pflanzenschutz getestet und Aufgaben rund um Pflanzenwissen, zu Maßen und Gewichten sowie Fragen aus den verschiedenen Fachrichtungen müssen gelöst werden. Bei der Stadtrallye geht es um die Geschicklichkeit, Sportlichkeit, Flexibilität und das Verständnis der Teams für die österreichische Kultur.