Pflanzenschutz

Bestäubung zwei Milliarden Euro wert

, erstellt von

Während der nationalen Bienenkonferenz diskutieren heute rund 120 Experten über den Bienenschutz. Auch Landwirtschaftsminister Christian Schmidt ist dabei, er hält die Bedeutung der Tiere für die Wirtschaft für enorm und beziffert den Wert der Bestäubung jährlich auf zwei Milliarden Euro.

Bienen leisten einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft: Rund 80 Prozent aller Pflanzen in Deutschland müssen bestäubt werden. Foto: Fotolia balberts

80 Prozent aller Pflanzen in Deutschland müssen bestäubt werden

„Rund 80 Prozent unserer Pflanzen müssen bestäubt werden, damit sie sich fortpflanzen und wir Obst und Gemüse ernten können“, so Schmidt. Er habe sich zum Ziel gesteckt, den Bienenschutz weiter voran zu treiben. So will der Bundeslandwirtschaftsminister beispielsweise die befristete Eilverordnung zur Aussaat von Wintergetreide, das mit Neonikotinoiden behandelt wurde, in ein langfristiges Verbot umwandeln. Die Maßnahme soll bereits vor der nächsten Aussaat greifen.

Christian Schmidt: Für Bienenschutz können alle etwas tun

„Für den Bienenschutz – vor allem für die Ernährung der Bestäuber – können wir aber alle etwas tun: Die BMEL-Bienen-App gibt Tipps, wie Bienenfreunde und Hobbygärtner das Futterangebot für Bienen erhöhen können. Und seit heute erfahren Hobbyimker über die App auch, was sie für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit ihrem Bienenvolk wissen müssen“, so Schmidt weiter.