Pflanzenschutz

Erstes Pflanzenschutzamt akkreditiert

Als eines der ersten Institute für Pflanzenkrankheiten in Deutschland richtet das Pflanzenschutzamt in Hannover ein Qualitätsmanagement-System ein, meldet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Akkreditiert wurden zunächst Labore, die Pflanzen auf Bakterien, Viren und Nematoden untersuchen oder "genetische Fingerabdrücke" ermitteln.

Der Leiterin des Pflanzenschutzamtes Dr. Carolin von Kröcher zufolge, werde durch diesen freiwilligen Schritt in den Laboren jetzt nach einem international anerkannten Standard gearbeitet. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass die Akkreditierung phytomedizinischer Einrichtungen europaweit bald Pflicht sein wird. Den Kunden könne so eine gleich bleibend hohe Arbeitsqualität garantiert und anderen Staaten auf Augenhöhe begegnet werden. Dies werde angesichts eines wachsenden internationalen Handels immer wichtiger und rechtfertige die rund 30.000 Euro teure Akkreditierung.

Der nächste Akkreditierungsschritt folge in diesem Jahr.