Pflanzenschutz

EU-Pflichtkontrolle für Pflanzenschutzgeräte

Die EU hat durch eine neue Richtlinie festgelegt, dass alle Mitgliedstaaten künftig regelmäßige Kontrollen an Pflanzenschutzgeräten durchführen müssen. Bis 2016 müssen alle im Gebrauch befindlichen Geräte eine erste Kontrolle durchlaufen haben. Eine Umfrage des Julius Kühn-Instituts (JKI) in Braunschweig ergab, dass viele Mitgliedstaaten - im Gegensatz zu Deutschland - diese Pflichtkontrolle nun erstmals landesweit einheitlich organisieren müssen. Zusammen mit Belgien und den Niederlanden haben die Deutschen seit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrungen mit der Pflichtkontrolle und ein dichtes Netz von Prüfstellen aufgebaut. Andere Mitglieder müssen hingegen nun in vergleichsweise kurzer Zeit die Kontrolle von hunderttausenden von Pflanzenschutzgeräten organisieren. Um eine technisch einwandfreie und vergleichbare Kontrolle zwischen den Mitgliedstaaten sicherzustellen, fand unter der Federführung des JKI Ende September 2009 ein Workshop im tschechischen Brno statt.