Pflanzenschutz

Feuerbrandresistenz-Gen: Funktion geklärt

Große wirtschaftliche Verluste erleiden Apfelanbauer in Europa immer wieder durch starke Feuerbrandinfektionen, hervorgerufen durch das Bakterium Erwinia amylovora.

Forschern um Cesare Gessler (ETH Zürich, Schweiz) und Magda-Viola Hanke (Julius Kühn-Institut, Deutschland) ist es jetzt erstmals gelungen, ein Gen für Feuerbrandresistenz aus dem Genom des Wildapfels Malus × robusta 5 zu isolieren und seine Funktion zu belegen.

Mit der Isolierung des Gens FB_Mr5 konnten die Experten zeigen, dass die Resistenz gegenüber dem Feuerbranderreger durch ein einzelnes Gen induziert werden kann. Damit kann in Zukunft eine zielgerichtete Züchtung auf Resistenz gegen Feuerbrand durchgeführt werden. (jki)