Pflanzenschutz

Gemüsekulturen: Neue 18a- Genehmigungen

Die lange Liste der 18a-Genehmigungen von Select 240 EC der Stähler Deutschland wird jetzt um eine weitere Anwendung in Gemüse (Bundzwiebeln) ergänzt, teilt das Unternehmen in einer Presseinformation mit.

Select 240 EC mit dem Wirkstoff Clethodim (240 Gramm je Liter) aus der Wirkstoffgruppe der so genannten DIM-Wirkstoffe ist das erste selektive Gräserherbizid, das zur Anwendung in Bundzwiebeln zur Verfügung steht. Genehmigt wurde Select 240 EC zur einmaligen Anwendung gegen einjährige einkeimblättrige Unkräuter und Einjähriges Rispengras nach dem Auflaufen der Bundzwiebeln mit einer Aufwandmenge von 0,75 Liter je Hektar Select 240 EC in Mischung mit 1,5 Liter je Hektar Öl (Para Sommer). Die Wasseraufwandmenge beträgt 200 bis 400 Liter je Hektar. Stähler strebt den Angaben zufolge weitere Genehmigungen für Select 240 EC in Spezialkulturen an.

Das Bromoxynil-haltige Nachauflauf-Herbizid Buctril hat jetzt mehrere Genehmigungen nach § 18a Pflanzenschutzgesetz zur Anwendung in Gemüsekulturen (Spargel, Zwiebelgemüse, Zuckermais und Porree) erhalten. Mit einer Aufwandmenge von 1,0 bis 1,5 Liter je Hektar in 200 bis 400 Liter Wasser je Hektar kann Buctril zur Bekämpfung einjähriger zweikeimblättriger Unkräuter, wie Kamille-Arten, Knöterich-Arten, Klettenlabkraut, Acker-Hellerkraut, Amarant-Arten und Schwarzer Nachtschatten, eingesetzt werden. Buctril, das über eine vorwiegend blattaktive Wirkung verfügt, hat seine breite und sichere Wirkung bereits in zahlreichen anderen zugelassenen oder genehmigten Kulturen unter Beweis stellen können, informiert Stähler.

Stähler Deutschland erweitert nach eigenen Angaben mit der neuen Genehmigung in Gemüsekulturen die bisherigen Möglichkeiten an einsetzbaren Herbiziden und bietet Gemüseanbauern neben der Bekämpfung von Ungräsern mit Select 240 EC jetzt auch eine sichere Lösung zur Unkrautbekämpfung.

Weitere Informationen gibt es unter Tel.: 04141-9204-0, Fax: -920411, E-Mail: info@staehler.com, Internet: www.staehler.com.