Pflanzenschutz

Gerbera: Kräftiger durch Gentransfer?

, erstellt von

Gerbera zeichnen sich bisher nicht durch ihre Beständigkeit gegen Echten Mehltau aus. An der Universität von Florida versuchten nun Forscher durch Gentransfer, die Resistenz der Pflanzen gegen die Krankheit zu erhöhen.

Mit Gentechnik lässt sich die Widerstandsfähigkeit von Gerbera gegenüber Echtem Mehltau laut Studie verstärken. Ein Ansatz für Züchtung und Produktion? Foto: Edwin Hanselmann

Gerbera resistenter gegenüber Echtem Mehltau machen

Wie das American Floral Endowment (AFE) meldet, sei das Projekt zur Erhöhung der Resistenz von Gerbera gegen Echten Mehltau erfolgreich abgeschlossen worden. Dazu übertrugen die Wissenschaftler Dr. Zhanao Deng, Zhonglin Mou and Natalia A. Peres Gene von resistenten Pflanzen in die DNA der Gerbera.

Die behandelten Pflanzen wiesen wesentlich weniger Symptome des Echten Mehltaus auf, so der Report des AFE. So waren die Blätter der genbehandelten Gerbera wesentlich gesünder.

Der nächste Schritt bestehe in der Übertragung des Verfahrens auf die Züchtung von Gerbera. Außerdem biete die Studie eine Grundlage, um die Widerstandsfähigkeit auch in anderen Pflanzen, die für den Gartenbau wichtig sind, zu erhöhen.