Pflanzenschutz

Im Check: Online-Kurs zur Sachkunde Pflanzenschutz

, erstellt von

Die Landakademie in Berlin bietet eine bundesweit von allen Pflanzenschutzämtern anerkannte Online-Fortbildung zur Sachkunde Pflanzenschutz an. Diesen Online-Kurs hat Stefan Lamminger, Studierender im Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Soest, im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit von Praktikern testen lassen.

Sehr gelobt: Ein Online-Kurs zur Sachkunde Pflanzenschutz macht zeitlich sehr flexibel. Foto: nakophotography/Fotolia

Gute Noten für Lerneffekt des Online-Kurses zur Sachkunde Pflanzenschutz

Mit guten Ergebnissen: Der persönliche Lerneffekt wurde von fast allen als hoch beziehungsweise befriedigend eingeschätzt. Gut drei Viertel der Teilnehmer hatten den Eindruck, dass man mit dieser Online-Fortbildung erfolgreich lernen kann. Die Gesamtnote lag bei 2,3. Die interaktiven Übungen hielten die meisten Befragten für festigend oder angemessen.

Am meisten interessierten die Themengebiete Schadursachen und Diagnosen, integrierter Pflanzenschutz sowie Ausbringungsverfahren und Umgang mit Pflanzenschutzgeräten. Hier wurde in Einzelfällen noch mehr praktische Information, beispielsweise zu Tankmischungen oder Düsenwahl, gewünscht.

Mehrzahl der Testteilnehmer würde Online-Kurs weiterempfehlen

Die deutliche Mehrzahl der Probanden würde den Kurs anderen Sachkundigen weiterempfehlen. In der Mehrzahl würden die Befragten auch im nächsten Fortbildungszeitraum den Online-Kurs erneut wählen, sofern die Inhalte laufend aktualisiert werden.

Unschlagbar, so die Studie, sei der Online-Kurs in Bezug auf die örtliche und zeitliche Flexibilität. In den Kommentaren der Befragten werden auch die abwechslungsreichen Lerninhalte sowie die Übungen am Ende jeder Lektion mit Lernzielkontrollen als Plus hervorgehoben.

Kritikpunkte am Online-Kurs zur Sachkunde Pflanzenschutz

Es gab jedoch auch ein paar Kritikpunkte. So sind Nachfragen zu bestimmten Sachverhalten nur in einer Präsenzveranstaltung möglich. Beim Kurs selbst sind insbesondere einige Bilder in Inhalt und Abfolge zu optimieren, hier gibt es kleinere Unstimmigkeiten, wo beispielsweise eine Abbildung nicht der guten fachlichen Praxis entspricht.

Auch Lade- und Wartezeiten bis zur nächsten Lektion, zu lange Pausen nach Beendigung eines Kapitels oder die gleichlautenden Erklärungen zu Beginn eines Themas nervten einige Befragte.