Pflanzenschutz

Inzwischen haben viele Mittel eine Genehmigung

Neue, selektive Pflanzenschutzmittel und Nützlingseinsätze ersetzen zunehmend die klassischen Fungizide und Insektizide im Rosenanbau. Dabei wachsen die fachlichen Anforderungen an den Anwender. Mit einem wirksamen Resistenzmanagement und einem Auge auf die Nützlingsfauna ist es weiterhin möglich, gesunde Rosen für gehobene Ansprüche zu kultivieren. Zu dieser Kernaussage kamen die Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Beratung bei der Veranstaltung „Pflanzenschutz an Rosen“ . Über 100 Besucher vor allem aus der Praxis informieren sich im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz in Neustadt an der Weinstraße. Lesen sie die ausführliche Bericherstattung zu diesem Seminar in der aktuellen TASPO.