Pflanzenschutz

IVA: Dänisches Programm „kein Vorbild“

Reduktionsprogramme für den chemischen Pflanzenschutz mit starren Zielvorgaben sind offenbar zum Scheitern verurteilt, meint der Industrieverband Agrar (IVA) mit Blick auf Ergebnisse aus Dänemark. Dort wurde 1987 ein solches Programm aufgelegt. Die verwendete Menge an Pflanzenschutzmitteln beziehungsweise die Zahl der Anwendungen sollten danach halbiert werden. Das ambitionierte Ziel wurde verfehlt, habe jetzt eine Studie im Auftrag des Umweltministeriums in Kopenhagen ergeben.