Pflanzenschutz

Lebensmittelrecht Befristung gefordert für Rückstands-Höchstmengen

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf zur Neuordnung des Lebensmittel- und Futtermittelrechtes verabschiedet und in die parlamentarischen Beratungen eingebracht. Diese soll alle lebensmittel- und futtermittelrechtlichen Vorschriften in einem einheitlichen Gesetz zusammenfassen. Für den Obst- und Gemüsebau ist dabei nach Angaben des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) von Bedeutung, dass die bisherigen Inhalte des Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzes in dieses neue Lebensmittelrecht eingegliedert werden. Der Bundesausschuss Obst und Gemüse (BOG) fordert den Angaben zufolge, unbedingt befristete

Rückstandshöchstmengen von Pflanzenschutzmitteln für Obst und Gemüse einzuführen.