Pflanzenschutz

Leimringe gegen Kastanienminiermotte

Die Kastanien blühen und die Kastanienminiermotte steht in den Startlöchern. Die als Puppen im Laub aus dem Vorjahr überwinterten Motten fliegen zum Ende der Blüte zur Paarung aus. Um sie noch zu stoppen, empfiehlt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Leimringe in 1,80 bis zwei Meter Höhe an den Baumstämmen anzubringen.

Auch mit Hilfe von Pheromonfallen kann ein Teil der Motten noch unschädlich gemacht werden. Das ist die letzte Chance für dieses Jahr, den Befall mit Miniermotten zu verringern.

Bestes Gegenmittel ist immer noch das Sammeln und sachgemäße Verbrennen von Kastanienlaub im Herbst. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ruft dazu am 12. November 2011 zu einem Aktionstag auf.