Pflanzenschutz

Ministerrat nimmt EU-Pestizidpaket an

Ende September 2009 hat der EU-Ministerrat das so genannte EU-Pestizidpaket formal angenommen. Die neuen Regelungen wurden am 24. November 2009 im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Das Europäische Parlament hatte das Paket bereits am 13. Januar 2009 in zweiter Lesung verabschiedet. Das Paket besteht aus einer Verordnung über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln und einer Richtlinie zum nachhaltigen Einsatz von Pestiziden. Erstmals wird damit in Europa ein einheitlicher Rahmen geschaffen, um die mit der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln verbundenen Risiken für Mensch und Umwelt zu reduzieren. Die Verordnung über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln (PSM) tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im EU-Amtsblatt in Kraft, gilt jedoch erst 18 Monate nach dem Inkrafttreten. Dann ist sie in allen ihren Teilen verbindlich und gilt in jedem Mitgliedsstaat. Zum selben Zeitpunkt wird die Richtlinie 91/414/EWG vom 15. Juli 1991 über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln aufgehoben.

Die Richtlinie zum nachhaltigen Einsatz von Pestiziden tritt am Tag nach der Veröffentlichung im EU Amtsblatt in Kraft und muss bis spätestens zwei Jahre nach Inkrafttreten durch nationale Rechts- und Verwaltungsvorschriften umgesetzt werden. Den genauen Wortlaut von Verordnung und Richtlinie finden Sie auf der TASPO-Internetseite in unserem Download: www.taspo.de.