Pflanzenschutz

Nachweis von Krankheiten mit dem DNA-Multiscan-Verfahren

In den letzten Jahren sind, wie im Pflanzenschutztipp in der TASPO 36/2004 berichtet, neue Nachweisverfahren für Krankheitserreger im Gartenbau entwickelt worden. Eines davon ist das DNA-Multiscan-Verfahren. Das von einer belgischen Forschungseinrichtung in Zusammenarbeit mit Universitäts-Instituten in Belgien, Kanada und den Niederlanden entwickelte Verfahren vereint höchste Empfindlichkeit und Schnelligkeit der PCR basierten DNA-Einzelnachweisverfahren mit der Möglichkeit, in einem Untersuchungsgang gleichzeitig auf über 50 verschiedenen Pilz- und Bakterienkrankheiten zuverlässig zu untersuchen. Die Lizenz für Deutschland für dieses noch sehr neue Verfahren hat exklusiv die DNA Scan GmbH. In der Praxis muss sich das Verfahren noch bewähren. Ein frühzeitiges Erkennen und eine eindeutige Bestimmung von Krankheitserregern, besonders bei durch Pilzen und Bakterien verursachten Wurzel- und Stängelkrankheiten, sind notwendige Voraussetzungen, um die richtigen Pflanzenschutzmaßnahmen durchführen zu können. Weitere Informationen gibt die DNA Scan GmbH, Tel.: 0 55 56-99 54 81 oder über E-Mail: info@DNA-Scan.de.