Pflanzenschutz

Netzwanzen an Rhodos, Azaleen und Lavendelheide

Die trocken-warme Witterung begünstigt das Auftreten von Netzwanzen an Rhododendron , Lavendelheide und Azaleen. Laut Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, saugen die Insekten an den Blattzellen: Zunächst zeigen sich feine gelbe Blattsprenkel, bis die Blätter vergilben und später zum Teil absterben. Auf den Blattrückseiten finden sich glänzend pechschwarze Kottröpfchen. Es gibt zwei Arten: die Rhododendron-Netzwanze (Stephanitis rhododendri) und die Andromeda-Netzwanze (Stephanitis takeyai). Die Bekämpfung erfolgt mit Insektiziden gegen saugende Insekten.