Pflanzenschutz

Neuartiges Insektizid in ersten Ländern: Movento erhielt Zulassung in den USA und in Kanada

Bayer CropScience hat für seinen neuen insektiziden Wirkstoff Spirotetramat, der weltweit unter der Marke Movento vermarktet werden soll, nach eigenen Angaben die Zulassung in den strategisch wichtigen Märkten USA und Kanada erhalten. In den Jahren 2008 und 2009 sind weitere Markteinführungen in Brasilien, Mexiko, Kolumbien, Australien, Neuseeland, Türkei, Afrika, den Niederlanden und Österreich geplant. Insgesamt soll Movento in über 70 Ländern zum Einsatz kommen. Spirotetramat gehört zur chemischen Wirkstoffklasse der Ketoenole und sei das einzige moderne Insektizid mit systemischer Zweiwege-Wirksamkeit. Die Substanz bewegt sich den Angaben zufolge über den Saftstrom innerhalb der Pflanze auf und ab. Durch diesen Zweiwege-Transport könne Movento nach der Aufnahme über die Blätter auch Insekten in Innenblättern, wie in Salat und Kopfkohl, oder der Obstbaumrinde bekämpfen. Spirotetramat wirke dabei gegen eine breite Palette saugender Insekten, beispielsweise Blattläuse, Thripse, Zikaden, Rebläuse, Wollläuse, Weiße Fliegen und Schildläuse. Von Vorteil sei auch die Langzeitwirkung bis zu acht Wochen und die Schonung von wichtigen Nutzinsekten wie Marienkäfer, Schwebfliegen und parasitische Wespen. Laut Werksangaben werde das Insektizid für den Einsatz in integrierten Pflanzenschutzprogrammen und als Baustein eines erfolgreichen Resistenzmanagements empfohlen.