Pflanzenschutz

Neue Pflanzenschutzverordnung auf EU-Ebene

Eines der großen Themen auf der Fruit Logistica betraf die neue EU-Pflanzenschutz-Politik. Hierzu hatte der Industrieverband Agrar (IVA) zur Podiumsdiskussion geladen. Schon in absehbarer Zeit soll die neue Pflanzenschutzverordnung der EU die bisher noch geltende Pflanzenschutzrichtlinie ablösen, obwohl diese Richtlinie von 1991 noch gar nicht bis ins Detail umgesetzt ist. Dazu nahm Dr. Wolfgang Reinert von der EU-Kommission Stellung und bestätigte, dass die Pflanzenschutzrichtlinie 91414 „ambitiös“ gewesen sei und es sich als schwierig und langwierig erwiesen habe, sie umzusetzen. Außerdem sei sie inzwischen in manchen Punkten schlichtweg veraltet. Deshalb sei eine Neubearbeitung notwendig geworden mit folgender Zielsetzung: Schutz von Gesundheit und Umwelt, Stärkung des Binnenmarktes, Verfahrensvereinfachung und -beschleunigung sowie Erhöhung der Transparenz aller Verfahren. Strittig aus Sicht der beteiligten Verbände seien, so bestätigt Reinert, noch folgende Punkte: Der Daten- und Verwertungsschutz, neue Zulassungskriterien, Änderungen beim Zulassungsverfahren, Umgang mit Importen.