Pflanzenschutz

Paprika aus Spanien oft beanstandet

Auf erhöhte Pflanzenschutzmittel-Rückstände an importiertem Paprika wies das baden-württembergische Landwirtschaftsministerium hin. Es bezieht sich auf Ergebnisse der Lebensmittelkontrolleure im Winterhalbjahr 2003/04. Laut Zeitungsberichten wurden demnach 32 von 58 Paprika-Proben beanstandet. Besonders hohe Beanstandungsquoten ergaben sich bei Paprika aus Spanien (62 Prozent) sowie bei „unbekannter Herkunft“ (86 Prozent).