Pflanzenschutz

Pflanzenschutz: Online-Fortbildung für GaLaBau

, erstellt von

Speziell auf Landschaftsgärtner zugeschnitten ist die neue, bundesweit anerkannte Online-Fortbildung „Sachkunde Pflanzenschutz GaLaBau“. Sie enthält auf den Garten- und Landschaftsbau ausgerichtete Inhalte und berücksichtigt unter anderem die aktuellen BGL-Leitlinien zum Integrierten Pflanzenschutz.

Die gesetzlich vorgeschriebene Fortbildung zum Sachkundenachweis Pflanzenschutz wird auch online angeboten, unter anderem für den GaLaBau. Foto: Pixabay

Rechtsgrundlagen für den Pflanzenschutz

Angeboten wird der neue Kurs vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) in Kooperation mit der Landakademie des Deutschen Bauernverlags. Zu den Lerninhalten der Online-Fortbildung „Sachkunde Pflanzenschutz GaLaBau“ gehören zum Beispiel relevante Gesetze und Verordnungen für den Pflanzenschutz, direkte und indirekte Pflanzenschutzmaßnahmen sowie Schadursachen und ihre Diagnose.

Insgesamt dauert die Fortbildung vier Stunden, aufgegliedert in verschiedene Lektionen mit zahlreichen interaktiven Übungen. Nach Abschluss der Fortbildung erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung, die nach §7 der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung für alle bereits Sachkundigen anerkannt ist. Das bedeutet, dass mit dem Kurs „Sachkunde Pflanzenschutz GaLaBau“ der vorgeschriebene Sachkundenachweis aufrechterhalten bleibt.

Voraussetzungen für die Anerkennung

Voraussetzung für die Anerkennung ist allerdings, dass sämtliche Lerninhalte der Fortbildung bearbeitet wurden, die Kursgebühr entrichtet wurde und eine erforderliche Erklärung im System vorliegt, informiert der BGL als Anbieter. Die Teilnahmebescheinigung kann entweder direkt heruntergeladen oder per Post zugeschickt werden – je nach Bundesland.

„Mit dem Online-Fortbildungsmodul ‚Sachkunde Pflanzenschutz GaLaBau‘ leisten wir für den GaLaBau einen wichtigen Beitrag zur Pflege und Unterhaltung qualitätsvoller Grünflächen mit gesunden Pflanzen. Der Online-Kurs bietet eine einfache, zeitsparende und effektive Möglichkeit den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen“, so Gerald Jungjohann, BGL-Vizepräsident und Vorsitzender des zuständigen Ausschusses Landschaftsgärtnerische Fachgebiete.

Anwendung der Sachkunde

Die Anwendung der Sachkunde umfasst unter anderem die Pflanzenschutzmittelkunde, wo es um Eigenschaften, Wirkweisen und Anwendungsbereiche der zur Verfügung stehenden Präparate geht. Außerdem beinhaltet die Sachkunde-Anwendung:

  • Logistik – Aufbewahrung, Lagerung und Transport von Pflanzenschutzmitteln
  • Ausbringung – Ausbringungsverfahren, Pflanzenschutzgeräte sachgerecht einsetzen, warten und pflegen
  • Risikomanagement – Zulassungsvoraussetzungen, schädliche Auswirkungen vermeiden, umweltverträgliche Entsorgung von Pflanzenschutzmittelresten und -verpackungen

Die Online-Fortbildung „Sachkunde Pflanzenschutz GaLaBau“ kann auf der Webseite des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau gebucht werden.