Pflanzenschutz

Pflanzenschutzmittel an Strauchbeeren

Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) hat im Juli und August 2005 insgesamt 24 Proben Strauchbeerenobst (Johannisbeeren und Stachelbeeren) mit äußerst empfindlichen Messmethoden auf Pflanzenschutzmittel-Rückstände untersucht. Die Proben stammten aus heimischem, konventionellem Anbau. Nur drei dieser Proben (13 Prozent) waren frei von Rückständen, in 21 Proben (87 Prozent) wurden Spuren von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. Insgesamt wurden in den Proben 17 verschiedene Wirkstoffe festgestellt. Für die Anwendung nicht zugelassene oder in Deutschland verbotene Wirkstoffe waren nicht darunter.