Pflanzenschutz

Q-bank: Schädlings-DNA auf der Spur

In den letzten drei Jahren hat das EU-Projekt QBOL (siehe auch TASPO 2/2010) mehr als 13.000 DNA-Barcode-Sequenzen von Quarantäne-Organismen registriert. Damit ist es nun möglich, eine weltweit schnelle, genaue und sichere Identifizierung von schädlichen Organismen und Krankheiten vorzunehmen, meldet Plant Research International (NL-Wageningen UR). 

Das Projekt hat alle Informationen zu identifizierten Schadorganismen in der Datenbank www.q-bank.eu gesammelt. Sie enthält alle relevanten Daten für Bakterien, Pilze, Insekten, Nematoden, Viren und Phytoplasmen.

Internationale Experten nutzten die Datenbank als höchstmöglichen Standard der Diagnostik. Damit sei Q-bank zu einem unverzichtbaren Werkzeug vor allem für alle nationalen Pflanzenschutzdienste geworden. (ts)