Pflanzenschutz

Rheinland-Pfalz meldet: Weichhautmilben an Begonien

Verstärktes Auftreten von Weichhautmilben an Elatiorbegonien stellte der Pflanzenschutz-Service Rheinland-Pfalz fest. Junge Blätter wachsen deformiert und verbogen, an Blättern und Stiel sind verkorkte Flecken oder Streifen zu finden. In Betrieben, welche mit Nützlingen arbeiten, werden Weichhautmilben von Amblyseius-Raubmilben mit erfasst. Gegebenenfalls sind die Freilassungsmengen kurzzeitig zu erhöhen. Als chemische Präparate gegen Weichhautmilben wurden Kiron, Masai und Vertimec genannt.