Pflanzenschutz

Techniktag der Raiffeisen Agil Leese auf dem Klostergut Mönchpfiffel: Störungsfreie Beeren-Ernter

Die Beerenobst-Vollerntemaschinen der Firma Weremczuk (PL-Lublin) sind bereits in Mönchpfiffel im Einsatz. Sie eignen sich vornehmlich für Johannisbeeren und Stachelbeeren. Das Klostergut ist sehr zufrieden mit "Victor" und "Joanna-2", die sich durch hohe Leistung, saubere Arbeit und störungsfreien Betrieb auszeichneten. Auch die Agrar-GmbH Trebra hat nach Aussage ihres Geschäftsführers Hans-Joachim Berbig mit ihnen beste Ergebnisse bei Schwarzen Johannisbeeren (Ökoanbau) erzielt. Die Leistung von "Victor" beträgt bis zu 0,5 Hektar je Stunde, die von "Joanna-2" liegt bei 0,1 bis 0,15 Hektar je Stunde. Geerntet wird üblicherweise in Großkisten von 500 Kilogramm, es sind auch kleinere Portionierungen möglich.

Neu im Bereich Pflanzenschutz ist der Geräteträger GT 280, von Ingenieurbüro Lüttich Sondermaschinenbau. Der Portaltraktor erreicht mit seinem ausklappbaren Gestänge eine Arbeitsbreite von etwa 20 Meter (bei fünf Metern Reihenabstand wären das also vier Reihen). Gleichzeitig könnten zwei Reihen gemulcht werden.