Pflanzenschutz

Thrips setosus: erster Fund in den Niederlanden

In den Niederlanden gab es einen ersten Fund von Thrips setosus. Dies teilt die European and Mediterranean Plant Protection Organizanion (EPPO) mit.

Demnach handelt es sich zugleich auch um den ersten Fund des Schädlings innerhalb der gesamten Region der EPPO. Entdeckt wurde er der Information nach im Raum Kudelstaart an Hydrangea.

Der Ursprung sei unbekannt, könne aber mit dem Import von Stecklingen aus Japan verbunden sein. Dort und in Korea sei Thrips setosus für sein Auftreten bekannt. Der Schädling könne Fraßschäden verursachen und als Vektor für das Tomatenbronzefleckenvirus dienen. (ts)