Pflanzenschutz

Unbrauchbare Pflanzenschutzmittel im November entsorgen

, erstellt von

Betriebe, die unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel auf Lager haben, können diese nicht mehr benötigten Mittel im November an acht Standorten des PRE-Systems verteilt auf ganz Deutschland abgeben und entsorgen lassen.

Unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel können im November zu bestimmten Zeiten an insgesamt acht Standorten in Deutschland entsorgt werden. Foto: Green Solutions

Sammlung 2021 im November

2013 rief der Industrieverband Agrar (IVA) im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiativen der deutschen Pflanzenschutzindustrie das Rücknahme-System PRE ins Leben. Die Abkürzung steht dabei für Pflanzenschutzmittel Rücknahme und Entsorgung. Seitdem sammelt das System jährlich an insgesamt acht Standorten in ganz Deutschland unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel wie Reinigungsmittel, Öle, Beizen, Dünger, gebeiztes Saatgut, Filter, Fette und Farben. Abgegeben werden können die Mittel aus verschiedensten Gründen, entweder weil sie in Deutschland nicht mehr zugelassen sind, ihre Zulassung abgelaufen ist oder die Mittel aus sonstigen Gründen nicht mehr zu verwenden sind. 2021 werden vom PRE-System unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel im November gesammelt. Die zentralen Sammelstellen finden sich in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und in Thüringen. Genaue Adressen und Termine finden Sie unter diesem Link.

Sachgemäße Entsorgung von Agrarchemikalien

Durch das PRE-System wird eine sichere und fachgerechte Entsorgung von Agrarchemikalien sichergestellt, wodurch potentielle Risiken durch falsche Lagerung oder Anwendung minimiert werden. Aus logistischen Gründen können an den Schadstoffmobilen an den PRE-Sammelstellen nicht mehr als eine Tonne pro Anlieferer entgegengenommen werden. Pro Kilogramm/ Liter fallen Gebühren in Höhe von 2,95 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer an. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung. Die Anlieferer müssen deshalb bei der Abgabe Daten zur Rechnungsstellung sowie den Personalausweis bereithalten. Als abfallrechtlichen Nachweis der Entsorgung wird ein Original-Übernahmeschein ausgestellt.

Parallele Sammlung von Verpackungen

Seit dem Start von PRE wurden 296 Tonnen unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel sicher entsorgt, zusammen mit den PRE-Vorläuferprojekten wurden seit 2006 sogar 842 Tonnen entsorgt. Seit der Einführung haben bereits 2.000 Anlieferer das System in Anspruch genommen. Darüber hinaus läuft die Sammelsaison 2021 für restentleerte Pflanzenschutz- und Flüssigdünger-Verpackungen von PAMIRA (Packmittel-Rücknahme Agrar) parallel an 390 Sammelstellen. 2020 wurden insgesamt 2983 Tonnen leere Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln und anderen Agrarchemikalien umweltverträglich verwertet.

Cookie-Popup anzeigen